KoBO Hessen

Informationen zur Antragstellung im BOP-Programm für Träger in Hessen

Aktuelle Information für BOP-Träger in Hessen vom 14.02.2017

Der Steuerkreis KoBO Hessen hat in einer Sitzung im Februar 2017 die weiteren Verfahrensschritte für die Beantragung von BOP Plätzen beschlossen, die mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) abgestimmt sind. Bitte nutzen Sie neben der Kooperationsvereinbarung „Träger und Schule für BOP“ die aktuelle Fassung des „Letter of Intent 2017“ (LOI). Der LOI muss bis zum 15. Mai 2017 in elektronischer Form sowohl bei den zuständigen ReKo als auch AP BSO der jeweiligen Schulregion eingegangen sein, damit die Angaben geprüft und über den LOI entschieden werden kann.

Die aktuelle Trägerinformation zum Download: Trägerinformation Nr. 4 - 14.02.2017 (PDF, 124KB)

Download: Kooperationsvereinbarung Träger und Schule für BOP

Zur Unterstützung des hessischen BOP-Antragsverfahrens hat KoBO Hessen in Absprache mit dem BIBB eine Vorlage für die notwendige Kooperationsvereinbarung zwischen Trägern und allgemeinbildenden Schulen erstellt. Sie berücksichtigt alle in den Richtlinien vom 18.11.2014 (Abs. 4.5) gemachten Vorgaben und ist im Februar 2017 aktualisiert worden. Die Vorlage liegt im Word-Format vor, damit Sie zusätzliche Absprachen zwischen Träger und Schule einfügen können.

Download: Vorlage Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Träger (Word-Datei, 281KB)

Download: Letter of Intent (LOI)

Für Ihren „Letter of Intent 2017“ (LOI) zum BOP-Antrag nutzen Sie bitte nur diese aktuelle Fassung:

Download: Letter of Intent 2017 (Word-Formular, 2MB)

Dies ist eine überarbeitete Version. Die Veränderungen gegenüber dem Vorjahr sind u.a. detaillierte Angaben zur Schulform sowie der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler. Außerdem sind von Trägerseite Angaben darüber zu machen, welche BOP-Berufsfelder angeboten werden.

Bei Fragen zum LOI wenden Sie sich bitte an die untenstehende Kontaktadresse des KoBO-Teams bei INBAS.

Kontakt

Für organisatorische Fragen zum hessischen Antragsverfahren ist die Koordinierungsstelle KoBO Hessen bei der INBAS GmbH zuständig.

Bitte beachten Sie die geänderten Kontaktdaten:

Förderhinweis

 
KoBO Hessen wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert. Die Umsetzung erfolgt im Rahmen der Bildungsketten-Vereinbarung zwischen Bund und Land Hessen.

  • Logo des BMBF
  • Logo der Initiative Bildungsketten
  • Logo Hessen-Marke
  • Logo Bundesagentur für Arbeit