Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum Qualitätsstandard
BO2 – "Schulcurricula fächerübergreifende Berufsorientierung"


Kontinuierliche Weiterentwicklung der Berufsorientierung an der Eleonorenschule in Darmstadt

Seit dem Schuljahr 2008/2009 beschäftigt sich die Eleonorenschule verstärkt mit der Berufs- und Studienorientierung ihrer Schülerinnen und Schüler. Anlass hierzu bot die Feststellung, dass mehr als die Hälfte derjenigen, die die Schule nach dem Abitur verlassen, noch keine Vorstellungen davon haben, welche Ausbildung bzw. welches Studium für sie jeweils in Frage kommen könnte und welche Möglichkeiten es überhaupt gibt. Damals entstand eine für alle Beteiligten (Schulen, Hochschulen, Betriebe, Agentur für Arbeit und Unternehmerverband Südhessen) erfolgreiche Zusammenarbeit in Form unterschiedlicher Projekte.

Schulischer Ausgangspunkt sind zunächst eine Verstärkung der Methoden- und Sozialkompetenz in der Klasse 5, ein fächerübergreifendes Konzept bis zur Einführungsphase der Oberstufe sowie eine systematische Ausrichtung auf Kompetenzorientierung von Anfang an. So können sich z.B. Schülerinnen und Schüler an der Eleonorenschule zum "Lerncoach" für Fünftklässler, zu Hausaufgabenbetreuerinnen bzw. -betreuern und in der Oberstufe zu Mentorinnen bzw. Mentoren ausbilden lassen.
Das jährlich durchgeführte Projekt "Übergangsmanagement" ermöglicht Schülerinnen und Schülern ab der Jahrgangsstufe 8 unter Anleitung von Lehrkräften bei Firmen, Instituten und Hochschulen direkte Einblicke in die Berufswelt zu gewinnen, z.B. durch Informationstage bei Betrieben und an Hochschulen, (Ferien-) Praktika.

Berufs- und Studienorientierung von der Einführungsphase bis zum Abitur

Für die Einführungsphase der Oberstufe hat die Eleonorenschule ein Konzept zur "Berufs- und Studienorientierung" entwickelt. Dieses Fach wird während des gesamten Schuljahres einstündig unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler können im Schuljahr 2012/2013 zwischen folgenden Schwerpunkten wählen:

  • Neue Medien
  • Journalismus
  • Sprachen
  • Betriebswirtschaft / Kaufmännische Berufe
  • Technische Berufe / Ingenieurberufe
  • (Sozial-)Pädagogik / Gesundheitswesen
  • Naturwissenschaft / Mathematik / Informatik

Im Rahmen der Einbindung in das Schulcurriculum der Eleonorenschule werden von beteiligten Kolleginnen und Kollegen Unterrichtseinheiten für die Studien- und Berufsorientierung weiterentwickelt.

Die Berufs- und Studienberatung für Oberstufenschülerinnen und -schüler durch die Agentur für Arbeit Darmstadt finden "im Hause" statt (regelmäßige Informationsveranstaltungen und Einzelberatungen). Alle Schülerinnen und Schüler nehmen in der Qualifikationsphase Q1/Q2 eine Woche lang an einem Planspiel (z.B. Unternehmensgründung) teil.

Gemeinsam mit vier weiteren Schulen aus der Region nimmt die Eleonorenschule an dem Projekt BESTProfile (Besuche in Betrieben und Hochschulen) teil. In der Jahrgangsstufe E wird das individuelle Kompetenzfeststellungsverfahren (Berufsnavigator) durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten zudem die Möglichkeit, ein differenziertes Bild ihrer eigenen Fähigkeiten und Vorlieben zu entwickeln. Alle Schülerinnen und Schüler absolvieren in der Einführungsphase ein betreutes Betriebspraktikum, das im Sinne der Förderung Hochbegabter auch ein interkulturelles Praktikum in Spanien (Kooperation mit außerschulischen Partnern) sein kann.

Ab dem Schuljahr 2012/2013 wird die Berufs- und Studienorientierung durch die Einrichtung einer "Zukunftswerkstatt" erweitert, die in Kooperation mit der IHK Darmstadt ermöglicht wurde.

Geplant sind folgende Aktivitäten:

  • Bewerbungstraining für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe (u.a. durch Rollenspiele, Simulation von Assessment Centern sowie Videoaufzeichnungen simulierter und gemeinsam ausgewerteter Bewerbungsgespräche)
  • berufs- bzw. studienbezogene Vorstellung von Betrieben, Ausbildungsstätten, Hochschulen etc.
  • betreute und eigenständige Recherchen zu Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten sowie zu Berufsfeldern
  • themen- bzw. berufsfeldbezogene Arbeitsgemeinschaften (z.B. "Lego-Mindstorm" für die Klassen 5 bis 9)
  • regelmäßige Informationen zu Ausbildungs- und Studienangeboten aus der Region.

Für die Teilnahme an Projekten der erweiterten Berufs- und Studienorientierung erhalten die Schülerinnen und Schüler Zertifikate. Bisher wurden folgende Projekte durchgeführt:

  • Eventmanagement zur Planung und Durchführung der 100-Jahr-Feier der Schule
  • Mentorentätigkeit von Schülerinnen und Schülern im naturwissenschaftlichen Unterricht der Sekundarstufe I (besondere Lernleistung Abitur 2010)
  • Mitarbeit an dem Schulentwicklungsprojekt, ein Wegeleitsystem für die frisch sanierte Schule zu erstellen und in der Schulgemeinde zu kommunizieren
  • Teilnahme von 20 Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (im Zusammenhang mit der Förderung Hochbegabter) an einem gemeinsamen Projekt, z.B. "Faszination: Schwingungen, Wellen, Spektren" von sieben Schulen, vier Firmen und der TU Darmstadt in den Osterferien in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kultusministerium.
  • Neugestaltung der Homepage (als besondere Lernleistung im Abitur 2012).

Weiterführende Informationen

Kontakt

Das Praxisbeispiel wurde zur Verfügung gestellt durch Jürgen Krell, Schulleiter der Eleonorenschule in Darmstadt.

Zurück zum Seitenanfang