Aktuelles

22.09.2017

Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen 2016/2017 verliehen

Für ihre erfolgreichen Konzepte im Übergang von der Schule zum Beruf haben am 14.09.2017 Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz, Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson sowie Eberhard Flammer, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der hessischen Industrie- und Handelskammern und Präsident der IHK Lahn-Dill, 50 Schulen mit dem "Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen" ausgezeichnet. Die Veranstaltung fand in einem feierlichen Rahmen in den Räumen der Industrie- und Handelskammer in Frankfurt am Main statt.

Insgesamt wurden 7 Schulen zum ersten Mal zertifiziert, 8 weitere Schulen erstmalig rezertifiziert sowie 35 Schulen zum zweiten Mal rezertifiziert. Die wieder ausgezeichneten Schulen erhielten das Gütesiegel bereits vor drei Jahren und qualifizierten sich erneut aufgrund ihres weiterentwickelten Angebots zur Berufs- und Studienorientierung. Seit Einführung des Gütesiegels konnte das Siegel der Erstzertifizierung 197-mal an hessische Schulen vergeben werden.

Das "Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen" wird seit dem Schuljahr 2010/11 an hessische Schulen verliehen, die gemäß den OloV-Qualitätsstandards in vorbildlicher Weise ein handlungsorientiertes, fächerübergreifendes und arbeitsweltbezogenes Konzept zur Berufs- und Studienorientierung umsetzen.

Die hessenweite Strategie OloV, die seit 2004 durch INBAS koordiniert wird, hat die Optimierung des Übergangs Schule - Beruf zum Ziel. Seit Beginn des Jahres 2017 ist das Projektbüro "Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen" erneut unter dem Dach von INBAS angesiedelt. OloV wird von der Hessischen Landesregierung aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, des Hessischen Kultusministeriums und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

Kooperationspartner des Gütesiegels sind das Hessische Kultusministerium, das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, die Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern, die Arbeitsgemeinschaft der Hessischen Handwerkskammern, die Regionaldirektion Hessen der Bundesagentur für Arbeit, die Vereinigung hessischer Unternehmerverbände e.V und die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Hessen.

Weitere Newsmeldungen

15. November 2017:

SCHULEWIRTSCHAFT: Neue Region Wiesbaden-Rheingau-Taunus

Die neue Geschäftsstelle von SCHULEWIRTSCHAFT ist beim Arbeitgeberverband HessenChemie in Wiesbaden angesiedelt. Sie ist Teil des Netzwerkes, das auf Bundes- und Landesebene eine Schnittstelle zwischen Schulen und Unternehmen...

22. August 2017:

Evaluation: Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen trägt wesentlich zur Qualitätsentwicklung bei

"Das Projekt Gütesiegel trägt mit der Beratung und Auditierung wesentlich zur Qualitätsentwicklung der BSO-Angebote an Schulen bei. Somit wird ein nachhaltiger Beitrag zur Optimierung des Übergangsystems sowie für gelingende...