Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum Qualitätsstandard "AK3 - Mindestanforderungen für Praktikumsbetriebe"


Qualitätskriterien für betriebliche Praktika in Marburg-Biedenkopf

Im Rahmen einer Fachveranstaltung des Regionalen Übergangsmanagements kamen am 30. April 2009 über 40 Vertreterinnen und Vertreter aus den Bereichen Schule, Wirtschaft und Jugendhilfe zusammen, um sich über Anforderungen der Wirtschaft an Schulabgängerinnen und Schulabgänger zu informieren und die damit zusammenhängenden Herausforderungen für die (schulische) Praxis zu diskutieren. Um den hier begonnen konstruktiven Austausch weiterführen zu können, wurde das Dialogforum als dauerhafte Plattform für einen fachübergreifenden Austausch gegründet. Unter anderem hat dich das Gremium schwerpunktmäßig mit dem Thema "betriebliche Praktika" beschäftigt. In diesem Zusammenhang wurde in einem aufwendigen Prozess ein Kriterienkatalog erarbeitet, der Anforderungen an Schüler/innen, Lehrkräfte und Betriebe für ein erfolgreiches Praktikum formuliert.

Die "Qualitätskriterien für betriebliche Praktika" enthalten Anforderungen, die alle Beteiligten einhalten sollten, um ein erfolgreiches Praktikum zu gewährleisten. So ist es im Vorfeld eines Praktikums wichtig, dass sich die Schülerinnen und Schüler möglichst selbstständig einen Praktikumsplatz suchen, der ihren Interessen und Fähigkeiten entspricht. Während der Praktikumsphase ist vom Betrieb eine qualifizierte Betreuung des Praktikanten sicher zu stellen. Die Schule hingegen ist dafür verantwortlich, dass die betreuenden Lehrkräfte für den Betrieb erreichbar sind. Im Rahmen der schulischen Nachbereitung der Praktikumsphase ist von besonderer Bedeutung, dass sich die Schülerinnen und Schüler im Klassenverband über ihre Erfahrungen austauschen und Erwartungen und Ziele für das nächste Praktikum formulieren.

Am 9. November 2009 wurden die Qualitätskriterien als gemeinsame Empfehlungen von Schule, Wirtschaft und Jugendhilfe verabschiedet. Ergänzt werden diese durch "Verhaltensregeln für SchülerInnen im Betriebspraktikum". In Form einer Visitenkarte erhalten Schüler/innen praktische Tipps, die zu einem erfolgreichen Praktikum beitragen.

Weiterführende Informationen

Weitere Informationen unter: www.ruem-marburg-biedenkopf.de.

Die Broschüre Regionales Übergangsmanagement Marburg-Biedenkopf (Hrsg.): Qualitätskriterien für Praktika (November 2009) (PDF 2.7MB) sowie der Anhang zur Broschüre, "Verhaltensregeln für Schülerinnen und Schüler im Praktikum" (PDF 102KB), sind auf der Website des RÜM Marburg-Biedenkopf unter der Rubrik "Informationen zum Dialogforum Arbeitgeber-Schule" als Download einsehbar.

Kontakt

Aufnahmedatum: 12.07.2010 | letzte Aktualisierung: 20.02.2018

Zurück zum Seitenanfang