Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Rollen & Funktionen: Ansprechpersonen Berufsorientierung bei den Staatlichen Schulämtern

An den 15 Staatlichen Schulämtern sind Ansprechpersonen Berufliche Orientierung als Fachberaterinnen und Fachberater für die Umsetzung von OloV an den Schulen tätig. Sie sind Mitglieder der regionalen Steuerungsgruppen.

Als Ansprechpartnerinnen und -partner für die Schulkoordinationen Berufliche Orientierung sorgen sie dafür, dass regional bedeutsame Informationen zum Übergang Schule ─ Beruf allen Schulen in ihren Zuständigkeitsbereichen zugänglich gemacht werden.

Sie unterstützen die Schulkoordinationen Berufliche Orientierung in der Weiterentwicklung der schulischen Berufsorientierung im Sinne der OloV-Qualitätsstandards unter anderem

  • durch die Organisation von Treffen der Schulkoordinationen einer Region oder eines Schulamtsbezirkes.
  • in der Weiterentwicklung der Curricula zur Gestaltung der fächerübergreifenden Beruflichen Orientierung.
  • bei der Organisation und zeitlichen Koordination der Betriebspraktika.
  • durch die Organisation regionaler Treffen zwischen Schulen und Unternehmen, in deren Rahmen z.B. die Anforderungen der Wirtschaft an zukünftige Auszubildende in dualen Ausbildungs- und Studiengängen thematisiert werden.
  • bei der Organisation von Berufsorientierungs-Veranstaltungen gemeinsam mit anderen regionalen Akteuren.

(Dieser Text basiert auf dem Kapitel "Benennung von Ansprechpersonen Berufsorientierung bei den Staatlichen Schulämtern" in der Broschüre "OloV-Qualitätsstandards", 10. Aufl., Dez. 2012, S. 22.)

Zurück zum Seitenanfang