Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

KoBO Hessen

Die Koordinierungsstelle KoBO Hessen, die bei der INBAS GmbH unter dem Dach der hessenweiten OloV-Strategie angesiedelt ist, unterstützt die regionalen OloV-Akteuren dabei, in den Regionen die Beantragung von Plätzen im Berufsorientierungsprogramm (BOP) des Bundes besser zu koordinieren.

Projekthintergrund

Projektbeschreibung KoBO Hessen

Hinter der Koordinierungsstelle KoBO Hessen steht das Entwicklungsprojekt "Aufbau und Implementierung einer nachhaltigen Prozess-Struktur zur Koordinierung des praxisbezogenen Berufsorientierungsbedarfes im Kontext der hessenweiten OloV-Strategie". Das Projekt hat folgende Zielsetzung:

Praxisbezogene Berufsorientierung soll in Hessen zukünftig eine noch stärkere Rolle spielen. Allen Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen an allgemeinbildenden Schulen mit den Bildungsgängen Haupt- und Realschule sowie an Schulen mit Förderschwerpunkt Lernen soll die Teilnahme an praxisbezogener Berufsorientierung ermöglicht werden. Eine besondere Rolle spielt dabei die Teilnahme an den Werkstatttagen des Berufsorientierungsprogramms des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BOP). BOP-Plätze sollen in Hessen ausgeweitet und regional besser verteilt werden.

Zum 01.01.2016 hat die Koordinierungsstelle KoBO Hessen beim Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik – INBAS GmbH – ihre Arbeit aufgenommen. KoBO Hessen ist bei INBAS unter dem Dach der hessenweiten OloV-Koordination angesiedelt und wird als Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. KoBO Hessen ist bis zum 31.12.2018 bewilligt.

Informationen des BMBF und BIBB zum BOP-Programm

Aktuelle Information für BOP-Träger in Hessen

Der Steuerkreis KoBO Hessen hat in einer Sitzung im Februar 2018 die weiteren Verfahrensschritte für die Beantragung von BOP Plätzen beschlossen, die mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) abgestimmt sind.

Bitte nutzen Sie neben der Kooperationsvereinbarung "Träger und Schule für BOP" die aktuelle Fassung des "Letter of Intent 2018" (LOI). Der LOI muss bis zum 14.05.2018 in elektronischer Form sowohl bei den zuständigen ReKo als auch AP BSO der jeweiligen Schulregion eingegangen sein, damit die Angaben geprüft und über den LOI entschieden werden kann.

Die aktuelle Trägerinformation zum Download: Trägerinformation Nr. 2/2018 (PDF 423KB)

Kooperationsvereinbarung Träger und Schule für BOP

Zur Unterstützung des hessischen BOP-Antragsverfahrens hat KoBO Hessen in Absprache mit dem BIBB eine Vorlage für die notwendige Kooperationsvereinbarung zwischen Trägern und allgemeinbildenden Schulen erstellt. Sie berücksichtigt alle in den Richtlinien vom 18.11.2014 (Abs. 4.5) gemachten Vorgaben und ist im Februar 2018 aktualisiert worden. Die Vorlage liegt im Word-Format vor, damit Sie zusätzliche Absprachen zwischen Träger und Schule einfügen können.

Download: Vorlage Kooperationsvereinbarung zwischen Schule und Träger (Word 2.2MB)

Letter of Intent (LOI)

Bisher war die Teilnahme der hessischen Regionen am BOP-Programm sehr unterschiedlich. Damit zukünftig mehr hessische Träger antragsberechtigt für BOP-Werkstatttage sind, hat der "Steuerkreis Bildungsketten Hessen" am 7. November 2017 die ursprünglich 2014 durch das BiBB festgelegten Richtlinien für "unterversorgte" Regionen in Hessen erweitert. Nun sind auch Träger antragsberechtigt, die Maßnahmen wie außerbetriebliche Berufsausbildung in kooperativer Form / für Kommunen bzw. nach SGB II / für den Bereich Reha durchführen. Mit dieser Sonderregelung müssen sich die betroffenen Regionen im "Letter of Intent" (LOI) einverstanden erklären. Es gibt daher in Hessen seit März 2018 zwei unterschiedliche Formulare für den LOI (mit oder ohne Sonderregelung)

Achten Sie bitte darauf, dass Sie für Ihren LOI das richtige Formular verwenden. Eine Übersicht aller OloV-Regionen mit den entsprechenden LOI-Versionen finden Sie unter LOI Version je OloV-Region (PDF 92KB)

Wählen Sie aus der folgenden Auflistung der hessischen Landkreise und kreisfreien Städte / Sonderstatusstädte Ihre Region aus und laden Sie die dort verlinkten Formulare herunter.

Kreisfreie Städte

Stadt Darmstadt: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Stadt Frankfurt/Main: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Kassel: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Offenbach a.M.: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Wiesbaden: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)


Sonderstatusstädte

Stadt Fulda: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Stadt Hanau: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)


Landkreise (in alphabetischer Reihenfolge)

Landkreis Bergstraße: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Landkreis Darmstadt-Dieburg: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Landkreis Fulda: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Landkreis Gießen: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Landkreis Groß-Gerau: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Landkreis Hersfeld-Rotenburg: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Hochtaunuskreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Landkreis Kassel: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Lahn-Dill-Kreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Landkreis Limburg-Weilburg: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Main-Kinzig-Kreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Main-Taunus-Kreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Landkreis Marburg-Biedenkopf: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Odenwaldkreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Landkreis Offenbach: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Rheingau-Taunus-Kreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 978KB), Anlage (PDF-Formular 804KB)

Schwalm-Eder-Kreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Vogelsbergkreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Landkreis Waldeck-Frankenberg: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Werra-Meißner-Kreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Wetteraukreis: Letter of Intent 2018 (PDF-Formular 988KB), Anlage (PDF-Formular 769KB)

Um einen problemlosen elektronischen Versand der LOI zu ermöglichen, wird eine PDF-Version des LOI zur Verfügung gestellt. Das PDF-Formular kann erst ausgefüllt werden, wenn es abgespeichert und mit dem Acrobat Reader geöffnet wurde.

LOI Ablaufschema Antragsverfahren 2018

Als Orientierung für das BOP-Antragsverfahren ist ein Ablaufschema erstellt worden.

Download: LOI Ablaufschema (PDF 152KB)

Download: Erläuterungen zum LOI Ablaufschema (PDF 559KB)

Kontakt

Für organisatorische Fragen zum hessischen Antragsverfahren ist die Koordinierungsstelle KoBO Hessen bei der INBAS GmbH zuständig:

Michael Kendzia, Tel.: 069 27224-825, Mail: michael.kendzia@remove-this.inbas.com

Melanie Sittig, Tel.: 069 27224-848, Mail: melanie.sittig@remove-this.inbas.com

Zurück zum Seitenanfang