Termine: Detailansicht

09.10.2017

Berufsorientierungscamps für Geflüchtete in Langen – Anmeldeschluss: 06.10.2017

Zum dritten Mal führt die Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main vom 9. bis 13. Oktober 2017 in Langen, gemeinsam mit den dort ansässigen Unternehmen Pittler Pro Region Berufsausbildung GmbH und der Schoder GmbH, Berufsorientierungscamps für Geflüchtete durch.

Das Berufsorientierungscamp richtet sich an junge Geflüchtete, die Interesse an einer Ausbildung im technischen Bereich haben und schon ein gewisses Sprachniveau mitbringen. Innerhalb dieser Woche können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an acht verschiedenen Übungseinheiten unterschiedliche Fähigkeiten erfahren und erlernen. Die Fähigkeiten werden später überwiegend in der technischen Ausbildung benötigt. Die Übungseinheiten beinhalten neben den Handfertigkeiten das Erkennen von Arbeitsabläufen sowie das Verstehen logischer Zusammenhänge. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen möglichst großen Einblick in die gewerblich-technische Ausbildung zu geben, sowie für Unternehmen Jugendliche zu finden, die sich für deren Ausbildung eignen.

Im Anschluss an das Ausprobieren in verschiedenen Fertigkeiten bei Pittler, werde ein Unternehmensbesuch bei der Schoder GmbH stattfinden. Hier bestehe für die jungen Geflüchteten die Möglichkeit, Metallverarbeitung aus nächster Nähe kennenzulernen.

Im Anschluss an das Berufsorientierungscamp erhält jede Teilnehmer und jede Teilnehmer ein Zertifikat, in dem ihre/seine Fähigkeiten und Deutschkenntnisse vermerkt sind.

Interessierte Flüchtlinge können sich bei Jana Maria Kühnl, Telefon (069) 8207-341, E-Mail kuehnl@offenbach.ihk.de, informieren und anmelden. Anmeldeschluss ist der 6. Oktober 2017.

Veranstaltungstermin:
Montag, 09.10.2017 bis Freitag, 13.10.2017