Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Termine: Detailansicht

Berufs- und Studienorientierung in MINT-Fächern – Wie integriere ich MINT-Berufsbilder in den Unterricht? (Kassel)

Wo finden MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik)-Lehrkräfte ihre Themen in der Industrie und Wirtschaft wieder? In Nordhessen ansässige Firmen suchen z.B. Naturwissenschaftler/-innen, Ingenieure/-innen oder IT-Spezialisten/-innen für die Erdölexploration, den Trassenbau oder für den Einkauf und die Organisation komplexer Maschinenteile. Doch wie sieht eigentlich die Arbeitswelt dieser Fachkräfte aus? Wissen darüber erleichtert es den Lehrkräften, ihren Schülerinnen und Schülern duale technische Ausbildungsberufe, ein duales Studium oder eine entsprechende akademische Berufslaufbahn nahe zu bringen.

In MINT-Berufen gibt es unterschiedlichste Arbeitsfelder, in denen soziale Kompetenzen besonders gefordert sind, z.B. um Kontakte zu Behörden und Bürgerinitiativen sowie zu Verbänden bei Bauprojekten zu pflegen.

Mädchen faszinieren sich für MINT-Fächer vor allem dann, wenn ein sozialer Zusammenhang zwischen Gesellschaft und MINT erkennbar ist, wie das z.B. in der Medizin oder im Umweltschutz deutlich wird. Medizinisch-technische Assistenten/-innen (MTA) arbeiten hier Hand in Hand mit Medizinern/-innen. Umwelt- und Sicherheitsingenieure/-innen sorgen insbesondere für den Schutz von Menschen, Boden, Luft und Gewässer.

Beispielhaft werden an dem Seminartag einige MINT-Berufe genauer betrachtet. Die Bedeutung von Präsentations- und Kommunikationstechniken, Zeitmanagement sowie Weiterbildungen werden speziell benannt.

Anhand der exemplarischen Umsetzung eines fächerübergreifenden Projektes durch die teilnehmenden (Fach-)Lehrkräfte soll die Realität eines MINT-Berufsbildes greifbar werden, vom Projektmanagement über Organisation und Beschaffung, bis hin zur Umsetzung einer Aufgabe. Mit diesem Beispiel soll es Pädagogen/-innen ermöglicht werden, mit einfachen Mitteln den Unterricht interaktiv zu gestalten und gleichzeitig auf wichtige Aspekte für die Arbeit in der Industrie und der Wirtschaft aufmerksam zu machen.

Die ganztägige Fortbildung wird von der Hessischen Lehrkräfteakademie nach § 65 Hessisches Lehrerbildungsgesetz akkreditiert.

Seminarleitung: Dr. Marion Müller, GEONAT, Kassel

Veranstaltungstermin:
Montag, 21.11.2016, 08:30 bis 16.00 Uhr

Veranstaltungsort:
IHK Prüfungszentrum Kassel-Waldau
Gobietstaße 11
34123 Kassel

Kontakt:
Annette Adamczyk, Projektbüro Berufs- und Studienorientierung
E-Mail: adamczyk@remove-this.darmstadt.ihk.de
Tel.: 06151 871-179

Zurück zum Seitenanfang