Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum Qualitätsstandard
BO2 – "Schulcurricula fächerübergreifende Berufsorientierung"


Befragung des Schulamtes Wiesbaden / Rheingau-Taunus-Kreis zum Entwicklungsstand der Berufs- und Studienorientierung

Das Staatliche Schulamt in Wiesbaden hat zum Halbjahreswechsel des Schuljahres 2013-2014 eine Befragung konzipiert, um den aktuellen Entwicklungsstand der Berufs- und Studienorientierung an den Schulen im Schulamtsbezirk zu erheben.

Befragt wurden alle Haupt-, Real-, Gesamt- und Förderschulen. Die letzte flächendeckende Erhebung im Schulamtsbezirk fand vor drei Jahren in Form von Vor-Ort-Gesprächen an den Haupt-, Real- und Gesamtschulen statt. Die erneute Befragung sollte Aufschluss über die Weiterentwicklungen in den letzten Jahren, den derzeitigen Ist-Stand sowie über die aktuellen Themen, Herausforderungen und Bedarfslagen geben, die aus Sicht der Schulen im Rahmen von OloV ab 2014 aufgegriffen werden sollten.

Auf Grundlage des Erlasses des Hessischen Kultusministeriums zur Ausgestaltung der Berufs- und Studienorientierung wurde ein Fragebogen entwickelt (vgl. "Erlass zur Ausgestaltung der Berufs- und Studienorientierung in Schulen mit den Bildungsgängen Haupt- und Realschule sowie in Schulen mit dem Bildungsgang im Förderschwerpunkt Lernen" vom 17.12.2012, veröffentlicht im Amtsblatt 01.13, S. 6).

Dafür wurden die Vorgaben im Erlass auf die zentralen Stichworte komprimiert und auf vier Excel-Tabellenblättern zusammengefasst. Drei dieser Seiten waren zum Ankreuzen, wobei in jeder Zeile Anmerkungen ergänzt werden konnten. Die vierte ließ Raum für offene Antworten, z.B. für Wünsche, Bedarfe, Themen usw. Die Bearbeitung war einfach und nahm max. 15 Minuten in Anspruch. Die Antworten sollten zwischen Schulleitung und OloV-Schulkoordination abgestimmt sein.

Die Bewertungsskala reichte von "noch nicht begonnen" bis "vollständig erreicht" und griff damit die Kategorien des Selbstbewertungsbogens für das "Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen" auf. Die Bedeutung der Kategorien war jedoch z.T. modifiziert.

Der Fragebogen wurde im Excel-Format zum Download bereitgestellt. Die Auswertung lässt sich sehr anschaulich in Diagrammen darstellen.

Die Zusammenfassung der Ergebnisse wurde bei einem Netzwerktreffen der OloV-Schulkoordinatoren vorgestellt und diskutiert. Konkrete Schlussfolgerungen für weitere Schwerpunktsetzungen waren möglich. Dem zentralen Anliegen des Staatlichen Schulamtes in Wiesbaden, den OloV-Prozess an den Schulen passgenau und bedarfsgerecht begleiten und unterstützen zu können, wurde durch diese Befragung Rechnung getragen.

Weiterführende Informationen

Download des Fragebogens im PDF-Format: "Abfrage aktueller Stand der BSO" (PDF 53KB)

Falls Sie Interesse haben, eine ähnliche Befragung in Ihrem Schulamtsbezirk durchzuführen, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Schulamt Wiesbaden auf (s. untenstehende Kontaktadresse). Dort ist auf Anfrage der Fragebogen im Excel-Format erhältlich.

Zurück zum Seitenanfang