OloV

Newsletter #21 | Juni 2022

Pixabay / sweetlouise: kaleidoscope

Herzlich willkommen

zur einundzwanzigsten Ausgabe des OloV-Newsletters.

Die OloV-Regionalkonferenzen 2022, an denen sich viele von Ihnen als Teilnehmende und Input-Geber:innen beteiligt haben, liegen hinter uns. Sie finden gleich im Anschluss den Hinweis auf die Dokumentation, sie ist seit wenigen Tagen veröffentlicht. Ihnen allen möchten wir noch einmal ein herzliches Dankeschön sagen – für Ihr Interesse, Ihre Teilnahme und Ihre Beiträge!

Digitale Formate sind auch in der Beruflichen Orientierung inzwischen zur Selbstverständlichkeit geworden und bereichern das Spektrum der Angebote. Auf der anderen Seite zeigt die Erfahrung nach zwei Jahren Pandemie auch, wie wichtig Erlebnisse in Präsenz und mit allen Sinnen für eine gelingende Berufsorientierung sind. Wie überall im Leben, kommt es auch hier auf den richtigen Mix an: von digital und real – und vor allem mobil, damit die Angebote auch live vor Ort zum Einsatz kommen können.

Das Angebot an Initiativen und Kampagnen ist mittlerweile so bunt und vielfältig, dass man fast den Überblick verlieren könnte. Im Rahmen der Regionalkonferenzen wurde ein ganzer Strauß von mobilen Aktionen und Online-Tools vorgestellt, die von hessischen Akteuren vor Ort gebucht oder digital genutzt werden können. Wir stellen Ihnen die entsprechenden Hinweise sowie weitere Neuigkeiten in diesem Newsletter zusammen.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen: Bleiben Sie in Bewegung!

Ihr OloV-Team bei INBAS

Dokumentation der OloV-Regionalkonferenzen 2022 ist online

„Berührungspunkte schaffen – Berufliche Orientierung digital & live vor Ort“ – unter dieser Überschrift standen die OloV-Regionalkonferenzen 2022. An den beiden Online-Konferenzen am 10.05.2022 und 12.05.2022 beteiligten sich rund 200 OloV-Akteure aus ganz Hessen.

Wie kann ein guter Mix aus Online- und Präsenzformaten aussehen? Wie lassen sich im Rahmen der Beruflichen Orientierung spannende und informative „Berührungspunkte“ mit Ausbildungsberufen und regionalen Unternehmen gestalten? Wie kann man Berufe mit Zukunft, beispielsweise im MINT-Bereich, bekannter machen?

Im Rahmen der OloV-Regionalkonferenzen 2022 wurden unterschiedliche Ansätze und Projekte aus Hessen vorgestellt. Neben aktuellen Informationen der Landesebene stand die Präsentation und Diskussion von praktischen Beispielen im Zentrum der Veranstaltungen. In jeweils sechs thematischen Gruppen hatten die Teilnehmenden Gelegenheit zum Austausch von Fragen, Ideen und Erfahrungen.

Die Dokumentation der Präsentationen ist nun online veröffentlicht unter:
https://www.olov-hessen.de/fachtagungen/olov-regionalkonferenzen-2022.html

Hessentour „Deine Zukunft #REAL:DIGITAL“

Die Initiative „Deine Zukunft #REAL:DIGITAL“ des Hessischen Kultusministeriums unterstützt Schulen mit einem mobilen Informations- und Mitmachangebot zur beruflichen Orientierung. Ein speziell ausgebautes Fahrzeug bringt eine mobile Ausstattung mit interaktiven Arbeitsstationen, die von Coaches betreut werden, an die Schulen. So können die Schüler:innen anhand praxisorientierter Aufgaben in Kleingruppen Schlüsseltechnologien der zukünftigen Arbeitswelt erkunden und dabei die Bandbreite der Berufe kennenlernen. Ein Schwerpunkt liegt auf der dualen Berufsausbildung.

Bis zum Ende des laufenden Schuljahres stehen die Stationen der Tour bereits fest. Für die Zeit danach (bis mindestens Ende 2023) können sich weiterführende Schulen bewerben.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/hessisches-kultusministerium-startet-kampagne-deine-zukunft-realdigital.html

Kampagne „Von AzuB – Mach deinen Weg“

Die zentrale Kampagne für die duale Ausbildung in Hessen „Von AzuB“ ist verlängert bis 2023. Das ursprüngliche Konzept der Insta-Praktika wurde aufgrund der Einschränkungen von Praktika während der Pandemie weiterentwickelt: Nun bilden die bei Jugendlichen derzeit beliebtesten Sozialen Medien und die Zusammenarbeit mit Influencer:innen, die u.a. Inhalte auf TikTok und Instagram produzieren, den Motor der Kampagne. Auf YouTube berichten Azubi-Reporter:innen aus dem Ausbildungsalltag. Für ältere Zielgruppen (z.B. Eltern) gibt es ein Angebot auf Facebook.

Ein neuer Infoflyer ist in digitaler Form erhältlich. Das interaktive PDF „Ausbildungskampagne Von AzuB – Mach deinen Weg“ gibt einen Überblick über die Kampagne und deren Social-Media-Kanäle. Sämtliche Infokanäle sind als Links hinterlegt: Mit einem Klick gelangt man direkt auf das Angebot im entsprechenden Medium.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/social-media-kanaele-der-ausbildungskampagne-von-azub-auf-einen-blick.html

Escape Room on Tour

Mit der Kampagne „Tausend Rollen – Dein Job!“ zeigt das Hessische Ministerium für Soziales und Integration Jugendlichen, wie vielfältig die Tätigkeit von Erzieher:innen sein kann. Zu der Kampagne gehört auch ein mobiler Escape Room, der an die Schule kommt:

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/fachkraeftekampagne-schickt-escape-room-on-tour.html

Regionale MINT-Angebote in Hessen auf einen Blick

Die zentrale Website „MINT in Hessen“ informiert über alle Bildungs- und Orientierungsaktivitäten zu MINT-Berufen. Auf einer interaktiven Landkarte, die mittlerweile 480 regionale Aktivitäten in Hessen umfasst, können regionale Akteure ihre Angebote selbst eintragen.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/regionale-mint-angebote-in-hessen-auf-einen-blick.html

berufswahlapp

Die Digitalisierung des Berufswahlpasses schreitet weiter voran. Die Entwicklung und erste Erprobung der berufswahlapp wurde nach drei Jahren Entwicklungszeit planmäßig Ende 2021 abgeschlossen. Die schrittweise Aufnahme des regulären Betriebs ist zum Schuljahr 2022/2023 geplant.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/berufswahlapp-schrittweise-in-den-echtbetrieb.html

Kompetenzfeststellung für Gymnasien

Die Entwicklung der Kompetenzfeststellung für Gymnasien KomPoG geht in die nächste Phase. In zwei Erprobungsphasen war das Verfahren mit Hilfe der Rückmeldungen der beteiligten Schulen, Lehrkräfte und Jugendlichen sukzessive an die Erfordernisse des Echtbetriebs angepasst worden. Die flächendeckende Einführung soll ab dem Schuljahr 2022/2023 starten.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/kompetenzfeststellung-fuer-gymnasien-kompog-geht-in-die-naechste-phase.html

Fachkräftecamps in Hessen

Die Fachkräftecamps können 2022 wieder präsent oder hybrid stattfinden. Die ersten Camps fanden bereits statt. Weitere Termine gibt es noch bis zum Herbst in verschiedenen hessischen Regionen. In den Fachkräftecamps erhalten Jugendliche in einer Woche einen praxisnahen Einblick in Einstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Kinder- und Jugendhilfe und lernen mögliche Ausbildungsbetriebe kennen.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/fachkraeftecamps-2022-gestartet-termine-in-hessen.html

Virtual Reality Lernspiel MARLA

Fehlerdiagnose an einer virtuellen Offshore Windenergieanlage, diese Gelegenheit bietet sich im neu veröffentlichten Virtual Reality Lernspiel „Masters of Malfunction“ (MARLA) für die Ausbildung im Bereich Metall- und Elektrotechnik. Das Spiel, das mit einer Virtual-Reality-Brille gespielt wird, zielt auf die Förderung der Fehlerdiagnosekompetenz. MARLA richtet sich primär an Auszubildende, Spiel und Materialien könnten jedoch auch im Rahmen der Beruflichen Orientierung genutzt werden.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/mit-der-vr-brille-auf-die-offshore-windenergieanlage.html

Vier hessische Schulen sind Botschafterschulen für das Berufswahl-SIEGEL

Aus dem Kreis der derzeit 117 mit dem „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“ ausgezeichneten Schulen hat das Bundesnetzwerk Berufswahlsiegel für die Jahre 2020 und 2021 jeweils zwei hessische Schulen als sogenannte „Botschafterschulen“ hervorgehoben. Pandemiebedingt erfolgte die Auszeichnung zunächst online, nun fand die persönliche Übergabe der SIEGEL-Plaketten durch Kultusminister Lorz in Wiesbaden statt:

https://www.olov-hessen.de/guetesiegel/das-guetesiegel/aktuelles/detailansicht-guetesiegel-news/kultusminister-lorz-zeichnet-botschafter-schulen-fuer-berufliche-orientierung-aus.html

Studieneinstieg für beruflich Qualifizierte

Auch ohne Abitur können beruflich Qualifizierte in Hessen studieren. Voraussetzung ist eine qualifizierte Berufsausbildung und eine Abschlussnote von mindestens 2,5. Diese Möglichkeit zum Studium ohne Abitur, die in Hessen im Rahmen eines Modellversuchs besteht, macht die berufliche Ausbildung zusätzlich attraktiv. Ende 2021 wurde der Modellversuch verlängert.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/modellversuch-zum-studium-fuer-beruflich-qualifizierte.html

Sommer der Berufsausbildung 2022: Alle Veranstaltungen in Hessen

Anfang Mai startete der diesjährige „Sommer der Berufsausbildung“ (#AusbildungSTARTEN). Mit der Aktion werben die Partner der bundesweiten „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ für die duale Ausbildung. Mit einer breiten Auswahl an Veranstaltungen auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene sollen die vielfältigen Unterstützungsangebote bekannter gemacht werden. Auch in den hessischen Regionen finden zahlreiche Veranstaltungen statt.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/sommer-der-berufsausbildung-2022-alle-veranstaltungen-in-hessen.html

Neues BvB-Fachkonzept veröffentlicht

Das neue Fachkonzept für Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) liegt vor. Das von der Bundesagentur für Arbeit in der Fassung vom April 2022 veröffentlichte Dokument bildet den Rahmen für die BvB mit Maßnahmebeginn im Sommer 2023. Es enthält einige Neuerungen.

https://www.olov-hessen.de/service/aktuelles/detailansicht/neues-bvb-fachkonzept-veroeffentlicht.html

Empfehlen Sie uns weiter!

Wenn Ihnen dieser Newsletter gefallen hat, freuen wir uns, wenn Sie Andere darauf aufmerksam machen. Gerne können Sie den Newsletter weiterleiten. Bestellung des OloV-Newsletters unter: www.olov-hessen.de/service/newsletter/anmeldung.html

Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen unter: www.olov-hessen.de/service/newsletter/abmeldung.html

Kontakt

Monika von Brasch, Leitung der Hessenweiten OloV-Koordination, 069 27224-826, monika.vonbrasch@inbas.com

Andrea Mader, OloV-Öffentlichkeitsarbeit, 069 27224-844, andrea.mader@inbas.com

OloV-Website: www.olov-hessen.de

Bildnachweis

Titelfoto: Pixabay / Sweetlouise

Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung