Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Aktuelles: Detailansicht

Positives Medienecho für QuABB

Das durch INBAS koordinierte hessische Landesprogramm QuABB hat wieder einmal ein positives Medienecho gefunden: Anlässlich der Verlängerung des QuABB-Standortes Fulda berichteten Osthessen-News und FOCUS online über die Arbeit des QuABB-Teams in Fulda.

QuABB steht für „Qualifizierte Ausbildungsbegleitung in Betrieb und Berufsschule“. In Fulda ist das Programm in der Trägerschaft des Landkreises und beim Kommunalen Kreisjobcenter im Bereich Arbeitskräftesicherung angesiedelt. Vor Ort in den Berufsschulen bieten die QuABB-Beraterinnen Uta Dörr und Olivia Lask Sprechstunden für Azubis, Ausbildungsbetriebe und Lehrkräfte. Ihr Anspruch ist, bei Ausbildungskrisen möglichst alle Seiten anzuhören und für alle Beteiligten eine gute Lösung zu finden. Die Palette der Probleme in der Ausbildung kann sehr unterschiedlich sein, daher ist individuelle Unterstützung gefragt. Die Ausbildungsbegleiterinnen können dabei auf ein im Laufe der langjährigen Praxis des QuABB-Programms eigens entwickeltes Methodenrepertoire zur Krisenintervention und Prävention zurückgreifen.

INBAS hatte das Landesprogramm QuABB in der Modellphase 01/2009 bis 06/2015 zunächst in einigen hessischen Regionen entwickelt, bevor es auf weitere Landkreise ausgeweitet wurde. Seit 2015 wurde QuABB zur landesweiten Stützstruktur ausgebaut. Die Beratungsstandorte gingen in regionale Trägerschaft über. Inzwischen werden jährlich mehr als 2.000 Jugendliche begleitet, über 80% können nach der Beratung ihre Ausbildung fortsetzen oder haben sie bereits erfolgreich abgeschlossen. Die QuABB-Koordinierungsstelle bei INBAS bietet fachliche Unterstützung und organisiert beispielsweise Vernetzungsveranstaltungen und Fortbildungen für die Beratungskräfte. Sie wird gefördert aus Mitteln des Hessischen Wirtschaftsministeriums und des Hessischen Kultusministeriums sowie der Europäischen Union – Europäischer Sozialfonds.

Lesen Sie hierzu folgende Presseartikel:

08.08.2018, Osthessen-News,Olivia Lask und Uta Dörr sind die Retterinnen von Ausbildungen in der Krise
08.08.2018, FOCUS online, Olivia Lask und Uta Dörr sind die Retterinnen von Ausbildungen in der Krise

 

Zurück zum Seitenanfang