Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum Qualitätsstandard
BO8 - "Bewerbungstrainings in der allgemeinbildenden Schule"


Modulare Angebote im Übergang Schule – Beruf für Jugendliche im Landkreis Darmstadt-Dieburg

Im Landkreis Darmstadt-Dieburg entwickelte die Fachstelle Jugendberufswegebegleitung verschiedene modulare Angebote für die Zielgruppen im Übergang Schule – Beruf, d.h. für Schüler/innen, Lehrkräfte und Eltern sowie für Jugendliche im Übergangssystem. Den 19 Schulen und der Berufsschule im Landkreis werden die Module kostenfrei angeboten.

In der OloV-Steuerungsgruppe wurden die Angebote des Kreises transparent gemacht und so in die regionale Umsetzung der OloV-Qualitätsstandards eingebunden. Seitens der Regionalen OloV-Koordination gilt die Empfehlung, die Module zum Bewerbungstraining in die schulischen Curricula zur Berufsorientierung zu integrieren.

Fünf Bausteine zur Berufsorientierung mit vielfältiger Methodenauswahl können angefragt werden. Die Bausteine bieten Jugendlichen und Lehrkräften Unterstützung und Ergänzung zur schulischen Berufsorientierung in allen Schulformen. Zwei der Module thematisieren die Vorbereitung auf Bewerbungssituationen. So können Jugendliche durch ergänzende externe Angebote (drei bis fünf Schulstunden) optimal vorbereitet und unterstützt werden. Die Bausteine sind teilweise mit Lehrkraftfortbildungen, schulischem Personaleinsatz und Projektberatung verbunden.

Buzzerparcours – Fähigkeitenparcours

Im Rahmen des "Buzzer"-Fähigkeitenparcours durchlaufen die Jugendlichen verschiedene Stationen, um ihre Schlüsselfähigkeiten – Konzentration, Ausdauer, Geduld, Geschicklichkeit, Sorgfalt, Belastbarkeit, Selbstständigkeit, Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit – zu testen. Die gewonnen Erfahrungen werden auf die Berufswelt übertragen und diskutiert. So können im geschützten Rahmen Fähigkeiten erprobt und herauskristallisiert bzw. Förderbedarf festgestellt werden. Das Angebot richtet sich an alle Schulformen ab Klassenstufe 7 und ist besonders für Förderschulen geeignet.

"Inselforscher" - Berufswelt

Die Jugendlichen werden über Möglichkeiten der Berufsorientierung und Berufswegeplanung informiert. Hierbei werden Funktionen und Aufgaben verschiedener Unterstützungsangebote im Landkreis Darmstadt-Dieburg vorgestellt. Im praktischen Teil durchlaufen die Teilnehmenden das Lernspiel "Inselforscher" (Brettspiel), welches Strategien- und Erkundungen zur Berufsorientierung und Berufswahl vermittelt.

Werbung in eigener Sache – "Dress for Job"

In "Dress for Job" lernen Jugendliche die Wirkung ihres optischen Auftritts und ihrer Körpersprache kennen. Sie werden dabei begleitet, diese wichtigen Faktoren für ein Bewerbungsverfahren, wenn nötig, zu verändern und zu verbessern. Dieses Modul wurde seit Projektstart im Schuljahr 2010/11 bereits in 21 Klassen durchgeführt und von elf Schulen, vor allem Förderschulen, ins Curriculum integriert.

Was kostet die Welt?!

Im Baustein "Was kostet die Welt?" für Abschlussklassen (Realschul-, Hauptschulzweigs und Förderschulen) werden die Teilnehmenden in das Thema Budgetplanung, Konsumhaltung und Lebensgestaltung eingeführt. Das Modul wird in Kooperation mit dem Caritasverband Darmstadt und dem BDKJ durchgeführt.

"Fit in Sachen Bewerbung!?" Tipps und Infos

In "Fit in Sachen Bewerbung" werden Jugendlichen und jungen Erwachsenen Grundlagen der Bewerbung vermittelt. Die Berufsschule und die eingesetzten Bildungsträger haben diesen zweitägigen Workshop fest in die Lehrgänge integriert.

Weiterführende Informationen

Dort steht auch der Flyer mit den oben beschriebenen Modulen zum Download bereit: http://www.bo-suedhessen.de/fileadmin/user_upload/Darmstadt-Dieburg/Seiten_Umzug/UebergangSchuleBeruf_print.pdf (PDF 748KB).

Kontakt

Zurück zum Seitenanfang