Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum Qualitätsstandard AQ3 – „Steuerungsgruppen-Treffen der regionalen Akteure“


OloV-Netzwerktreffen in Stadt und Landkreis Fulda

Seit 2009 veranstalten die OloV-Steuerungsgruppen Stadt Fulda und Landkreis Fulda jährlich gemeinsame Netzwerktreffen, um den an der Umsetzung von OloV beteiligten Fachkräften Gelegenheit zu geben, sich untereinander auszutauschen. Diese Treffen haben mittlerweile in der Region schon Tradition. Teilnehmen können Lehrkräfte, Sozialpädagoginnen und -pädagogen, Arbeitscoaches, Elternvertretungen, Berufsberater/innen und andere Fachkräfte, die im Kontext der Berufsorientierung arbeiten.

Bereits am ersten OloV-Netzwerktreffen im Februar 2009 nahmen 70 Personen teil, um sich über die Umsetzung von OloV in der Region Fulda zu informieren. Beim nächsten Treffen im Dezember 2010 stand die Reflexion der in 2009 und 2010 geleisteten Arbeit im Mittelpunkt. In den folgenden Jahren standen die Netzwerktreffen jeweils unter einem thematischen Fokus, z.B. Fachkräftemangel (2011), Soziale Medien (2012). Die Resonanz ist groß: Bis zu 100 Personen beteiligen sich an den Netzwerktreffen. Besonders die Möglichkeiten zum Austausch werden stets intensiv genutzt. Dieser wird von den Teilnehmenden als sehr wichtig angesehen, was aus den Rückmeldungen zu den Veranstaltungen deutlich wurde.

Im Oktober 2021 wurde das OloV-Netzwerktreffen erstmals als Hybrid-Veranstaltung durchgeführt: Ein Präsenzteam war vor Ort im DB-Traningscenter Fulda, die Teilnehmenden und der externe Referent schalteten sich online zu. Auch in diesem Format traf das Treffen auf große Resonanz: 120 Teilnehmende brachten wirklich Leben in die Veranstaltung. 2022 soll es wieder ein OloV-Netzwerktreffen in Fulda geben.

Weiterführende Informationen

Links zu aktuellen Presseberichten über die Netzwerktreffen der OloV-Akteure in Fulda enthält der Pressespiegel der OloV-Website unter: www.olov-hessen.de/service/pressespiegel.

Kontakt

Aufnahmedatum: 30.01.2013 | letzte Aktualisierung: 01.12.2021

Zurück zum Seitenanfang