Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum OloV-Qualitätsstandard
BO5 - "Regionale Berufsorientierungs-Veranstaltungen"


"Komm rein – Mach mit" - ein Parcours zur Stärkenerkennung und Interessensfindung (u.a. für Förderschüler/innen) aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf

Die Berufsorientierungsveranstaltung "Komm rein - Mach mit", bei der Siebtklässer/innen sich in vier Berufsfeldern praktisch erproben und ihre Stärken und Interessen erkunden können, wurde von den OloV-Akteuren im Landkreis Marburg-Biedenkopf auf den Weg gebracht.

Das Veranstaltungskonzept wird in Zusammenarbeit mit zwei Bildungsträgern - dem bsj Marburg e. V. und dem BBZ Berufsbildungszentrum Marburg gGmbH der Kreishandwerkerschaft Marburg - in der Region flächendeckend angeboten. Die Kooperation trug entscheidend zur erfolgreichen Entwicklung dieses innovativen Konzeptes bei.

Projektziel

Unter dem Motto "Komm rein - Mach mit" bekommen Schüler/innen die Möglichkeit eines frühzeitigen und stärkenorientierten Einstiegs in die Berufsorientierung. In vier verschiedenen Berufsfeldern können sie sich praktisch erproben und ihre Stärken und Interessen erkunden. Das Ausprobieren und die frühzeitige Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Interessen sollen dazu beitragen, dass die Schüler/innen später ein ihren Neigungen und Fähigkeiten entsprechenden Praktikum zielgerichtet wählen können.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an alle Schüler/innen der 7. Klassen der regionalen Förder- und Hauptschulen. Die Mädchen und Jungen befinden sich im Berufsorientierungsprozess in einer Orientierungsphase, in der es gilt realistische Zukunftsvorstellungen zu entwickeln.

Um die Mädchen und Jungen zu motivieren, sich mit dem Thema Berufsorientierung zu beschäftigen, ist die Veranstaltung altersgerecht konzipiert. Um der Zielgruppe der Förderschüler/innen gerecht zu werden, wurde auf eine behindertengerechte Umsetzung der Angebote geachtet.

Umsetzungsphase

Die Schüler/innen werden in der Veranstaltung spielerisch, praxis- und handlungsorientiert an das Thema Berufsorientierung herangeführt. An insgesamt vier Tagen werden in den Räumlichkeiten bzw. Werkstätten des Berufsbildungswerkes vier unterschiedliche "Türen" mit verschiedenen Stationen angeboten, in denen sich die Jungen und Mädchen in selbst ausgewählten Praxisfeldern praktisch ausprobieren können.

Die Anmeldung erfolg klassenweise für einen Vor- oder Nachmittag. Während eines vierstündigen Parcours stehen folgende "Türen" zur Auswahl:

  • Hand made (Produkte aus eigener Hand)

  • Vorher - Nachher (Ein neuer Look entsteht)

  • Der vier Sterne Koch (Von der Zutat zur Festtafel)

  • Mach's richtig (im Kontakt mit Menschen).

Zusammen mit anderen Schulklassen durchlaufen die Teilnehmenden den Parcours. So können sie die Atmosphäre einer Werkstatt erleben, mit verschiedenen Materialien und Dienstleistungen in Kontakt kommen.

Während des Parcours werden die Schulklassen durchgängig von Fachkräften der beiden Träger und Auszubildenden begleitet. Zum Abschluss können die Mädchen und Jungen ihre gemachten Erfahrungen in einem abschließenden Feedback reflektieren. In einer Abschlusspräsentation im Plenum erhalten alle einen Einblick in alle Stationen.

In die Umsetzung werden Netzwerkpartner am Übergang Schule-Beruf eingebunden. Begleitend zur Veranstaltung findet eine Informationsveranstaltung für Eltern und Lehrkräfte statt, in der diese einen Blick hinter die Türen werfen und die Stationen kennenlernen können. Darüber hinaus besteht das Angebot, mit Experten am Übergang Schule-Beruf ins Gespräch kommen.

Fazit

Im Jahr 2011 haben ca. 300 Schüler/innen von sechs Förderschulen und zehn Hauptschulen teilgenommen. Wegen der positiven Resonanz soll das Angebot in 2012 wiederholt werden.

Weiterführende Informationen

Download der Broschüre zur Veranstaltung "Komm rein – Mach mit" (PDF, 4MB)

Kontakt

Dieses Praxisbeispiel wurde zur Verfügung gestellt durch Evelyne Rößer, Projektleiterin des Regionalen Übergangsmanagements und Regionale OloV-Koordinatorin im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Zurück zum Seitenanfang