Zum Inhalt springen Menü Menü

Sie sind hier:

Praxisbeispiel zum Qualitätsstandard
BO2 - „Schulcurricula für Berufliche Orientierung“


Berufsorientierungscamp der Sophie-von-Brabant-Schule Marburg

Die Sophie-von-Brabant-Schule in Marburg hat einen Schwerpunkt Berufsorientierung. Auf der Website der Schule sind die verschiedenen Angebote in diesem Bereich dargestellt. Darunter das Berufsorientierungscamp, das seit vielen Jahren in Zusammenarbeit mit den regionalen Akteuren im Übergang Schule - Beruf durchgeführt wird:

Berufsorientierungscamp : Jahrgangsstufe P8/M9

Das Berufsorientierungscamp stellt eine der wichtigsten und letzten Etappen auf dem Weg der Berufsorientierung dar. Um den Schülerinnen und Schülern dies zu verdeutlichen und mit ihnen gemeinsam den zukünftigen Weg hin zur Ausbildung oder weiterführenden Schule aufzuzeigen, findet am Ende der Jahrgangsstufen P8 und M9 das Berufsorientierungscamp statt.

Durch verschiedene Angebote unserer Kooperationspartner (z.B. die Bundesagentur für Arbeit, das JBW, BSJ, die IHK, das Jugendhaus Compass oder das Universitätsklinikum Gießen – Marburg) soll den Schülern vermittelt werden, wie beispielsweise eine erfolgreiche Bewerbung oder ein Vorstellungsgespräch aussieht. Weiterhin erfahren sie die Erwartungen der Ausbildungsbetriebe an ihre Auszubildenden und welche Kompetenzen (Stärken!!!) für die Aufnahme einer erfolgreichen Berufsausbildung notwendig sind. Die Schüler lernen verschiedene Berufsfelder intensiv kennen und erfahren eine individuelle Beratung innerhalb der zahlreichen Workshopangebote.

In einem zusätzlichen Angebot erhalten auch Eltern die Gelegenheit, sich über verschiedene Aspekte der Ausbildung oder weiterführenden Schulen zu informieren.

(zitiert aus der Website der Sophie-von-Brabant-Schule Marburg: https://www.svb-marburg.de/schwerpunkte/berufsorientierung/berufsorientierungscamp/, Stand: 17.03.2022)

Kontakt

Aufnahmedatum: 14.06.2011 | letzte Aktualisierung: 17.03.2022

Zurück zum Seitenanfang